Zeitungsbericht für die Lunzer Gemeindezeitung

 

Schon als kleiner Junge haben mich Oldtimer sehr interessiert; später kam dann der Umweltgedanke dazu. Das Ergebnis: ein

VW-Käfer aus den 1966er mit einem Elektromotor.
Es war sehr schwierig die benötigten Informationen für einen solchen Umbau zu bekommen, da es nur sehr Wenige gibt, die so einen Umbau bereits gemacht haben. Mit den wenigen Internetquellen und dem Wissen als angehender Elektrotechniker war es dann im Mai diesen Jahres soweit: Der stinkende Benzinmotor wurde ausgebaut und ein Elektromotor aus deutscher Produktion hineingesetzt. Die Batterien sind aus Asien, das Ladegerät aus Italien und der Motor Controller aus Amerika.
Ich habe mich für ein 96 Volt System entschieden, da dies nicht lebensgefährlich sein kann.
Die Reichweite liegt bei 140-180 km, die Spitzenleistung beträgt 55 Kw(ca. 75 Ps) und das Vollladen benötigt im Moment sieben Stunden. Besonders Letzteres will ich aber bald noch verbessern.
Es macht großen Spaß mit diesem Elektroauto zu fahren, und ist außerdem mit 1,00-1,50€ pro 100 km sehr kostengünstig.

10616011_895188193829000_3889961361177832827_n

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*